Art.Nr.
HerstellerKlassik Center

Mozart, F. X.: Klavierwerke vol. 1

Franz Xaver Mozart: Sämtliche Klavierwerke vol.1. Polonaisen und Rondo Susanne von Laun, Fortepiano

- inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 
 
sofort lieferbar

Tabs

Franz Xaver Mozart (1791-1844)

Klavierwerke vol. 1
Six Polonaises op. 17
Quattre Polonaises op. 22
Deux Polonaises op. 26
Rondo F-dur

Susanne von Laun, Fortepiano

Franz Xaver Mozart wurde als sechstes Kind von Constanze und Wolfgang Amadeus Mozart am 21. September 1791 in Wien geboren. Wenige Monate später starb sein Vater. Franz Xaver Mozart sah seinem Vater sehr ähnlich, und Constanze nannte ihn Wolfgang. Unter dem Namen „Wolfgang Amadeus Mozart, Sohn, fils oder figlio“ wurden seine Werke zeit seines Lebens veröffentlicht.

Constanze erkannte die musikalische Begabung ihres jüngsten Sohnes früh. Sie ließ ihn bei den bedeutendsten Lehrern ausbilden, unter ihnen Salieri und Albrechtsberger, die interessanterweise auch Beethovens Lehrer waren. Klavierspiel studierte Franz Xaver bei Johann Nepomuk Hummel, einem ehemaligen Schüler seines Vaters. Als erste Komposition wurde das Quartett g-Moll 1805 veröffentlicht, welches zwei Jahre zuvor entstanden war. Seine Kompositionen erregten jedoch nicht so viel Aufsehen wie sein Klavierspiel. Von 1819 bis 1821 unternahm Franz Xaver ausgedehnte Konzertreisen durch das deutschsprachige Europa, Dänemark, Russland und Italien. In seinen Polonaisen wechseln zauberhafte lyrische Wendungen sich ab mit dramatischen Ausbrüchen, Polonaisenrhythmus mit höflichen Verbeugungen, Reminiszenzen an die Wiener Klassik.

Für die Aufnahmen wurden zwei Instrumente der Hamburger Sammlung Beurmann eingesetzt: Der Hammerflügel von Johann David Schiedmayer, Nürnberg, 1801 für das Rondo und der Wiener Hammerflügel von Joseph Brodmann, Wien, um 1815 für die Polonaisen.


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.