Art.Nr.
HerstellerKlassik Center

Ponce: Sonata Mexicana

Sonata Mexicana. Gitarrenwerke von Manuel Maria Ponce. Maximilian Mangold, Kristian Nyquist

- inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 
 
sofort lieferbar

Tabs

Sonata Mexicana

Gitarrenwerke von Manuel Maria Ponce:
Sonata Mexicana / Sonatina Meridional / Sonata III / Sonata para guitarra y clavecin

Maximilian Mangold, Gitarre
Kristian Nyquist, Cembalo

Nach seiner ersten Begegnung mit Andrès Segovia (1923) schrieb Ponce (1882-1948), der fraglos wichtigste mexikanische Komponist des 20. Jahrhunderts, eine Vielzahl von Gitarrenwerken. Sonaten, Variationswerke, Präludien, Charakterstücke, eine Sonate für Gitarre und Cembalo sowie das „Concierto del Sur“ für Gitarre und Orchester. Seine erste Gitarrenkomposition ist „Allegretto, quasi serenata“, eine Miniatur, welche kurze Zeit darauf als dritter Satz in seine erste Gitarrensonate „Sonata Mexicana“ Eingang fand. Bereits diese Sonate weist alle Merkmale der späteren, reiferen Gitarrenkompositionen auf: impressionistische Harmonik, Polyrhythmik, vital tänzerische und virtuose Ecksätze, formale Geschlossenheit der Komposition trotz starker Kontraste und vor allem die wunderschönen langsamen Sätze seiner Sonaten, welche zum Schönsten gehören, was das Gitarrenrepertoire dieser Zeit zu bieten hat. Dabei wurzelt er stets in der Tradition seines Heimatlandes.

Segovia nahm nicht nur in spieltechnischer sondern auch in ästhetischer Hinsicht großen Einfluß auf die Werke Ponces. Dies führte dazu, dass Ponce beispielsweise auf Drängen Segovias Sonaten im Stile von Franz Schubert und Fernando Sor schrieb. Auf dieser CD befinden sich jedoch jene Gitarrenwerke, welche vermutlich dem ureigenen impressionistisch geprägten Stil Ponces am nächsten kommen.


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.