M56990 - Cantate Musicaphon Records

Direkt zum Seiteninhalt
Katalog > Detailseiten > M56950-999
Espana
España

Joaquin Turina: Sevillana; Sonate op. 61
Francisco Tárrega: Capricho Arabe; Marita; Danza Mora; Recuerdos de la Alhambra
Miguel Llobet: Canciones Catalanas
Joaquin Rodrigo: Invocacion y Danza

Maximilian Mangold, Gitarre

Musicaphon M56990

Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelten sich in musikalischer Hinsicht in vielen Ländern Europas nationale Tendenzen. Beispiele dafür sind die Nationalopern Smetanas, Mussorgskijs und Tschaikowskys, die wesentlich von volksliedhafter Melodik, regionaltypischen Tanzrhythmen und einem Lokalkolorit in Ort und Handlung geprägt sind.
In Spanien engagierte sich der Komponist und Musikwissenschaftler Felipe Pedrell (1841-1922) nachhaltig für die Aufarbeitung und Einbeziehung iberischer Volksmusik und traditionellem spanischen Liedguts in die Kunstmusik. Wenngleich seine Kompositionen heute weitgehend in Vergessenheit geraten sind,  hat er dennoch den Grundstein für eine eigenständige Entwicklung in der spanischen Musik gelegt. Alle namhaften Komponisten, die stilbildend für den Begriff der  Spanischen Nationalschule waren - Isaac Albéniz (1860-1909), Enrique Granados (1867-1916) und Manuel de Falla (1876-1948) - waren Schüler Pedrells. Sie erhielten jedoch auch einen wichtigen Teil ihrer künstlerischen Inspiration und Ausbildung  in Paris und waren durch ihre Bekanntschaft mit Maurice Ravel  und Claude Debussy ebenfalls von der zeitgenössischen französischen Musik geprägt. Die französische Hauptstadt war seit Beginn des Jahrhunderts Anziehungspunkt vieler spanischer Schriftsteller, Maler und Musiker. Zu den wesentlichen Merkmalen der Spanischen Nationalschule zählen daher beide Elemente: die eigene Folklore, die zum Teil auch stark von jahrhundertelanger maurischer Herrschaft über Andalusien geprägt ist, sowie die französische impressionistische Musik. Auch die für diese Einspielung ausgewählten Kompositionen lassen diese Einflüsse deutlich erkennen.
CANTATE und MUSICAPHON sind Label des KLASSIK CENTER KASSEL
Glöcknerpfad 47, D-34134 Kassel
Tel. +49 561 81507461, Fax 81507463
Zurück zum Seiteninhalt