Art.Nr.
HerstellerKlassik Center

Sacher. Schweiz. Nachhall

Sacher. Schweiz. Nachhall. Lübeck Philharmonic live vol. 9

- inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 
 
sofort lieferbar

Tabs

Sacher. Schweiz. Nachhall

Cristóbal Halffter: Teinto del primer tono y batalla imperial para orquesta (1986)
Othmar Schoeck: Nachhall, op. 70
Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 4 „Deliciae Basiliensis“ (1946)

Jun Mo Yang, Bariton
Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck
Roman Brogli-Sacher

Paul Sacher war als Dirigent und Mäzen eine herausragende Gestalt im kulturellen Leben seiner schweizerischen Heimat. Ein literarisches Denkmal setzte ihm noch zu Lebzeiten Thomas Mann im Roman „Doktor Faustus“, wo unter Paul Sacher als Dirigent eines „Schweizer Kammer-Orchesters“ Konzerte stattfinden – bezeichnenderweise mit zeitgenössischen Kompositionen und Alter Musik, den beiden musikalischen Hauptinteressen Sachers. Als Sohn einer Schneiderin und eines Speditionsangestellten wuchs Sacher in vergleichsweise bescheidenen Verhältnissen in einer Basler Vorstadt auf – und wurde 1934 mit einem Schlag zum „reichsten Schweizer“, als er Maja Stehlin, die Witwe des Pharma-Industriellen Emanuel Hoffmann vom Hoffmann-LaRoche-Konzern, heiratete. Doch wer über Geld verfügt, so das Credo des neuen Milliardärs, „muss wissen, dass das geliehen ist, dass er etwas damit tun muss“. Mit geradezu fieberhaftem Eifer und mit bedingungsloser Großzügigkeit gab Paul Sacher seinen Reichtum an das Kulturleben seiner Heimat zurück. Dabei ging es jedoch um weit mehr als „nur“ die Anschaffung von Material und die faktische Bereicherung des Repertoires durch seine rund 200 Kompositionsaufträge. Paul Sacher wusste um den Wert einer mündigen Zuhörerschaft, die sich fordern lässt und sich Ausgrabungen unbekannter Altmeister ebenso öffnet wie zeitgenössischer Kunst. In nachhaltiger Aufbauarbeit u.a. mit seinem Basler Kammerorchester (gegründet 1926) gelang es ihm, sich auch ein neues Publikum heranzuziehen, das sich mit den Musikern und Künstlern als eingeschworene Gemeinschaft begriff – ein entschiedenes Auftreten gegen den Substanzverlust der Kultur, den auch Komponisten wie Halffter und Honegger anprangern.


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.