Art.Nr.
HerstellerKlassik Center

Sehnsucht. Hoffnung. Weltgeschehen

Sehnsucht. Hoffnung. Weltgeschehen. Lübeck Philharmonic live vol. 8

- inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 
 
sofort lieferbar

Tabs

Sehnsucht. Hoffnung. Weltgeschehen

Lübeck Philharmonic live vol. 8:
Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 2 für Streicher und Trompete ad libitum
Jacques Castérède: Concertino für Trompete, Posaune, Streicher, Klavier und Schlagzeug
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra, op. 30

Guido Segers, Trompete
Dany Bonvin, Posaune
Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck
Roman Brogli-Sacher

Hoffnung: Mitten im Grauen des zweiten Weltkriegs entstand Honeggers 2. Sinfonie, von Paul Sacher am 18.5.1942 in Zürich uraufgeführt. Honegger gelingt es, über drei Sätze eine Spannung von Resignation und unerwarteter später Hoffnung aufzubauen, die den Hörer unmittelbar in den Bann schlägt. Sehnsucht: Castérèdes Concertino entstand 1958 am Ende eines mehrjährigen Romaufenthaltes des französischen Komponisten und reflektiert eine heitere, unbeschwerte Zeit seines Lebens. Ein Werk, das Spielfreude und Virtuosität mit ansprechenden klanglichen Reizen verbindet. Weltgeschehen: Nietzsches „Also sprach Zarathustra“, dichterische Formung seines Gedankenguts, war für Strauß zu einem Kultbuch geworden. Ganze Abschnitte lernte er auswendig und setzte sie in Beziehung zu sich und seiner Umwelt. Aus dieser Auseinandersetzung entstand seine sechste symphonische Dichtung, deren Uraufführung er selbst am 27.11.1896 in Frankfurt dirigierte – es wurde ein enthusiastischer Erfolg, und heute ist dieses Werk geradezu zum Synonym für Strauss als Orchesterkomponist geworden.


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.